IRC Attacken DDOS

Clones, Flood-Bots, Distributed Denial of Service Angriffe ( Attacken )


Einführung
Distributed Denial of Service(DDOS)
ScriptArten

Auch die wundervolle Welt des IRCs muss täglich mit zahlreichen Attacken kämpfen
Sie sind mittlerweile sogar schon ein Teil des IRCs und werden oft unterschätzt.
Die meisten Täter solcher Attacken nennt man "Script-Kiddies"
ScriptKiddies
sind "SpielKinder", die sich irgendwo bestimmte "War"-Scripte runtergeladen haben , mit denen sie bestimmte User oder gar Server attakieren können.
Da diese "Kids" die Software nur anwenden und nicht selbst programmieren ,
wenden wir uns nun den eigentlichen Methoden/Programmen zu , die mehr Aufmerksamkeit verdient haben
Viele Attacken werden durch Eggdrops oder durch normale mIRC-Scripten verursacht.
Oder durch Sicherheitslücken anderer Server/Systeme.

Denial of Service (DOS-Attacken) oder auch Distributed Denial of Service (DDOS)
Denial of Service Attacken , kann man mit e-MailBomben vergleichen.
Diese Attacken können den kompletten Server lahmlegen sofern dieser über das TCP/IP-Protokol läuft , was im Internet logischerweise keine Seltenheit ist :-)
Die erste bedeutende DOS-Attacke war der Morris-Wurm, welcher ca 5 000 Rechner
für einige Stunden lahmlegte.
Das Ziel einer Dos-Attacke ist es, den Host vom Netz zu trennen.
Da DOS-Attacken nicht nur den IRC-Daemon angreifen , sondern auch den Server,
kann dies schnell zu hohen finanziellen Verlusten führen.
Wir raten daher , die Täter anzuzeigen , falls Ihr einmal Opfer einer solchen Attacke werdet.
Leider ist es schwer festzustellen , wer nun Täter und wer Opfer ist.
Jedoch sollte sich jeder so gut es geht absichern. Sei es über logFiles, DrohListen ect.


Da Dieses Thema sehr komplex ist, habe ich eine weitere DDOS-Seite erstellt mit einer kleinen Sammlung an Informationen zu diesem Thema.
Siehe auch Schutzmaßnahmen



ScriptArten
Hier nun eine Liste der verschiedenen Bot-Scripte:

Flood-Bots
Im Internet gibt es immer mehr Eggdrops , die mit FloodScripts gefüttert werden
Diese Bots können über mehrere Stunden einen extrem hohen Traffic erreichen .
Auch ist es möglich , andere Chatte durch z.B. PingFloods
aus dem Netz zu werfen.
Mühsam und wenig effektiv.



Clones
Die weitverbreisteste Art im IRC Unruhe zu stiften, ist mit mehreren Clones zum
IRC - Daemon zu connecten und so die User zu verwirren .
Es ist aber auch eine der lahmsten . Und hat kaum noch Erfolg, da die meisten Server nur eine bestimmte Anzahl an Clones zulassen.
Natürlich kann man die Bots(Clones) über diverse Proxy-Server verbinden lassen. welche aber in der Regel sehr instabil sind.
Auch hierbei ist es möglich andere USER durchs Flooden zu killen.
Durch Proxy-Monitore und ProxyScanner kann er NetzwerkBetreiber sich auch gegen diese Art von Attacken wehren. Siehe auch Schutzmaßnahmen.

War - Clients
Einige Klienten wie Showdown ect. haben ein paar War-Scripte.
Die meisten dieser Scripte basieren auf das Flooding, weil das das effectivste ist.
Die Art und WEise ist nru entscheident.
Einige Scripte nutzen sogenannte BackDoors bei anderen Klienten aus, um an ihren OPStatus zu gelangen. ShowDown hat zum Beispiel auch ein CloneScript an Board, welches allerdings veraltet ist.

 


 


 

 

Internet Relay Chat IRC

Diese Seite wurde in 0.0056 Sekunden erstellt.



 

Deine Seite hier ?



Werbung

Sie kommen von der Seite: Optimalgewicht schnell abnehmen zunehmen